Am 18. Juni 2021 jährt sich zum 200. Mal die Uraufführung des „Freischütz“ von Carl Maria von Weber.

Wir freuen uns, Sie liebe Seifersdorfer und Gäste am 06. Juni 2021 um 17.00 Uhr in den Saal des Seifersdorfer Schlosses zum „Fest- und Benefizkonzert“ einzuladen. Es wird von den Landesbühnen Sachsen eine konzertante Aufführung gezeigt. Carl Graf von Brühl, der Seiferdorfer Schlossherr war von 1815 bis 1828 Intendant der königlichen Theater zu Berlin und nahm maßgeblich Anteil an der Entstehung der Uraufführung des Freischützes.

Sie sind herzlich eingeladen.

Sollte die Veranstaltung entsprechend geltender Corona-Vorschriften nicht stattfinden können, dann planen wir bereits jetzt den „Tag des Offenen Denkmals“ am 12. September 2021, 17.00 Uhr als Ersatztermin ein.

Wann wir den Film „Der Freischütz in Berlin“, der 1986 zum Teil in Seifersdorf gedreht wurde, zeigen können veröffentlichen wir zeitnah. Dann wird der Hauptdarsteller des Weber, Frank Lienert, der damals auch in Seifersdorf war, zu Gast sein. Außerdem ist Paul Werner Wagner aus Berlin vor Ort, der sich gut mit DEFA-Filmen auskennt.

Beide Termine sind abhängig von den dann geltenden Corona-Regelungen.

Ihr Vorstand des Fördervereins Seifersdorfer Schloss e. V.